Harburgerin durch und durch!

Oder mit Herz und Seele. Das Licht der Welt erblickte ich am 28. Juli 1970 in Harburg - im ehemaligen Krankenhaus am Irrgarten. Meine Kindheit verbrachte ich im Umkreis der heutigen TUHH und besuchte den Kindergarten der St. Paulus Gemeinde sowie die Grundschule in der Wöllmerstraße.

Seit dem hat sich einiges verändert in Harburg - unser Rodelberg ist heute die Treppe der TUHH und die Bebauung hat sich verdichtet, so dass die Hinterhöfe, auf denen wir als Kinder gespielt haben, heute zum größten Teil nicht mehr frei zugänglich sind.

Meine weiterführende Schule war das Friedrich-Ebert-Gymnasium. In dieser Zeit entwickelte ich viele Interessen - von Leistungsschwimmen und der Neugier nach Naturwissenschaften auch das Musizieren im Schulorchester und auch Geschichte/Gemeinschaftskunde und damit Politik.

Für das Studium der Chemie verschlug es mich über die Elbe nach Hamburg.


>> Lebenslauf