Wie bin ich zur Politik gekommen?

Mein politisches Interesse wurde in der Schule und von zu Hause geprägt. Außerdem war die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten 1990 - vielleicht auch durch unsere Verwandtschaft in Thüringen - ein wichtiges und wegweisendes Ereignis.
Meine Eltern und ich haben das, was ich aus der Schule (Geschichte, Gemeinschafts- kunde) mitgebracht habe, diskutiert - Interesse an Geschichte (frühe Formen der Republik, Demokratie und später die Wirtschaftssysteme).

Mit Beginn des Studiums trat ich in den CDU-Ortsverband Harburg Mitte ein, der zu der Zeit von Birgit Schnieber-Jastram - heutige Europa-Abgeordnete - geleitet wurde. Ich wollte nicht nur kritisieren, sondern mitmachen und gestalten.
Im großen Ortsverband setzte ich mich mit den jungen Mitgliedern zusammen und entwickelte Konzepte, um den Bürgern vor Ort Politik oder Inhalte der Politik zu erklären. Ich stehe für Basisarbeit am Infostand und bin gerne im Gespräch mit Bürgern.

Inhaltliche Schwerpunkte

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und CO2-Reduktion, Energiepolitik, ökologische Stadtentwicklung, ökologischer Verkehr (ÖPNV, E-Mobilität), Landstrom, Netzpolitik

Wohnraum für jeden Geldbeutel, soziale Quartiersentwicklung, Fortsetzung des CDU-Leitbildes "Wachsende Stadt"

Krankenkassen, Apotheken, Gesundheitsprävention von Kindern, pharmazeutische Industrie, gesunde Ernährung

Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kindertagesbetreuung, Schutz vor Kindeswohlgefährdung

Umwelt
 
 

Stadtentwicklung

Gesundheit
 

Familie